Art Charity März 2013

Art Charity März 2013

Erlös von 130.000 Euro für Düsseldorfer Obdachlosenorganisation

Für die „Art Charity“ im März 2013 hat die SMP AG in ihren Geschäftsräumen mit einer Rarität aufgewartet: Im Mittelpunkt der Kunstschau stand eine Sonderedition des Künstlers Gerhard Richter. Bei den sechs Bildern, die während der Art Charity zu kaufen waren, handelte es sich um eine Offset-Edition der Tate Modern, London. Jedes Werk ist handsigniert von Gerhard Richter zugunsten der Düsseldorfer Obdachlosenorganisation fiftyfifty, dem Partner der Art Charity. Die Edition gilt seit einem Jahr als vergriffen. Neben der Richter-Edition waren dieses Mal Werke im Angebot von Künstlern wie Jörg Immendorff, Günther Uecker, Candida Höfer oder Thomas Ruff. Insgesamt kamen an dem Abend rund 130.000 Euro durch Verkauf und Spenden zusammen. Der Erlös geht vollständig an fiftyfifty.

„Wir interessieren uns für Kunst und wollen gleichzeitig etwas für das Zusammenleben in Düsseldorf tun. Die Art Charity bietet uns die Chance, sowohl Künstlern eine Plattform zu geben als auch gesellschaftliche Verantwortung zu zeigen“, sagt SMP-Vorstand Neinhaus. „Zudem freuen wir uns, während der Art Charity mit unseren Kunden über das Tagesgeschäft hinaus zusammenzukommen.“

Unter dem Motto „Kunst für einen guten Zweck“ lädt SMP jedes Frühjahr zur „Art Charity“. Dabei haben Kunden und Freunde des Hauses die Gelegenheit, sowohl Kunst zu kaufen als auch im lockeren Rahmen miteinander ins Gespräch zu kommen. Im Jahr 2013 folgten 150 Gäste der Einladung, unter ihnen zahlreiche prominente Vertreter der deutschen Wirtschaft. Ausstellungsräume waren die Büros von SMP, die sich in dem Stadtpalais „Villa Jagenberg“ in der Wasserstraße 8 in Düsseldorf befinden.

Galerie